Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (5) Internat.(selten)→  SETTON (USA/Frankreich)

SETTON - auch ein Name, der auf- und wieder abgetaucht ist


Der "Hersteller" mit dem Namen SETTON kling französisch. Die Setton Hifi-Geräte erschienen vermutlich so ab Ende 1966 / Anfang 1977 und verschwanden wieder so um 1979. Im fonoforum 9/1977 wurde das Receiver Model RS-440 beschrieben und "getestet". Es agb auch andere "Tests" und Beschreibungen oder sogar Berichte. Doch überall muß man zwischen den Zeilen lesen.
.

Die Buschtrommel bzw. Gerüchteküche sagt, ein Franzose Namens Jacky Setton - wohnhaft aber in New York City - hätte sich diese Geräte in Paris (oder doch in New York oder in Japan) designen lassen und dann von Pioneer in Japan für Europa (und auch USA ??) bauen lassen. Das klingt durchaus plausibel, weil da immer noch eine DIN-Buchse auf der Rückseite der Receiver plaziert ist.

Weiterhin sind auch nur ganz wenige Modelle bzw. Typen aus einem engen Zeitfenster mit sehr sehr ähnlicher Optik aufzufinden, vornehmlich in Europa und da in Frankreich.
.
Wir haben hier einen der großen Monster-Receiver (eigentlich den größten) von SETTON, den RS-660 mit einem "Rauch-"schaden. Und den dürfen wir hier aufmachen und reinschaun.
.

Weitere Informationen und Prospekte sind gefunden

Ein Anschreiben vom 1977er Deutschlandvertrieb liegt vor und auch zwei internationale Broschüren bzw. Prospekte sind gescannt.

Dennoch ist das Ganze ein nebulöses Geschehen gewesen. In einem "Test" der Zeitschrift AUDIO vom Januar 1978 stehten ein par Zeilen zu Jack Setton. Ähnlich wie die SONY Elcaset ist alles ziemlich unauffälltig im Nirwana abgetaucht.
.

September 1977 - Testberichte an den SETTON "Händler"

Bereits 1977 hatten es neue "Marken" oder "Produkte" schwer auf dem deutschen Markt. Selbst mit diesem heroischen martialischen Aussehen - die beiden Griffe waren eher an einem Maschinengewehr als an einem 2 x 40 Watt Receiver zu vermuten - konnten nicht so viele Fans begeistert und zum Kauf überzeugt werden, daß es sich gelohnt hätte. Auch waren nach einhelligen Aussagen die Preise der SETTON Produkte recht weit oben angesiedelt, zu weit oben im Vergleich mit anderen Japanern. UNd ab 1978 zeigte sich das aufkommende Unheil im Hifi-Markt. Der Markt brach ein, erst langsam, dann immer schneller. Und die japanischen Hersteller senkten die Preise bis an die Schmerzgrenze. Das konnte SETTON nicht mehr, weil die Geräte ja bereits produziert waren.
.

23. 9. 1977 BE/Di
Sehr geehrter Setton-Händler . . . . .

SETTON IM VERTRIEB DER DYNAUDIO ELECTRONIC KG - 23. 9. 1977 BE/Di

Firma Kuhl Heinrichstr. 111 - 6100 • Darmstadt

Testberichte

Sehr geehrter Setton-Händler,
bisher sind in Deutschland 5 Testberichte über Setton veröffentlicht worden; weltweit sind es ca. 100. Zu Ihrer Information fügen wir diesem Schreiben Kopien sämtlicher 5 in Deutschland erschienenen Testberichte bei. Wir möchten es Ihnen überlassen, sich aus den teilweise divergierenden Testaussagen ein eigenes Bild zu machen. Wichtiger erscheint uns jedoch, besonders auf zwei Punkte hinzuweisen:

1. In sämtlichen Tests wird noch von alten VK-Preisen ausgegangen. Diese sind, wie Sie wissen, im Juli rückwirkend um ca. 10 % gesenkt worden. Die Preis-/Leistungsrelation erscheint daher in einem noch günstigeren Licht.

2. Bei aller Technik, die wir brauchen, um optimale Klangwiedergabe zu erzielen, sollten wir nie vergessen, daß die Technik nicht Selbstzweck ist, sondern ausschließlich einer HiFi-gerechten Wiedergabe dient. Das Wichtigste bei allen Geräten - und dies gilt nicht nur für Testberichte von Setton-Geräten - ist und sollte auch in Zukunft das Hören bleiben. Wir waren daher sehr erstaunt, als wir von einer der Test-Zeitschriften erfuhren, daß man das getestete Gerät noch nicht einmal gehört hat. Gerade die große Komplexität der technischen Daten macht es fast unmöglich, anhand einzelner Daten ein Gesamtgerät zu beurteilen.

Wir hoffen, daß Sie in den beiliegenden Testberichten gute Anregungen für Ihre Verkaufsgespräche finden.

Mit freundlichen Grüßen
KG. DYNAUDIO Electronic-Handelsges. mbH & Co.

i.V. (Eichhöfer)

KG DYNAUDIO Electronic-Handelsges.mbH.& Co.-2 Hamburg 6 Schulterblatt 120-124 • Postfach 1 53Tel.(040) 43xxxx  Telex 02 15 489

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2019 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.