Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (5) Internat.(selten)→  SEARS (USA)

SEARS - damals einer der größten Versandhändler in USA

SEARS (USA) hat etwa das Profil der bei uns damals sehr bekannten Versandhaus- Marktführer Neckermann oder Quelle. Das Motto lautete ähnlich : Wir haben alles an jeder Stelle in den USA.

Auf dem Briefkopf von 1907 schreiben sie:

  • Das größte Warenhaus-Lager in der ganzen Welt.

.
Unser Mammut Katalog enthält über 100.000 Illustrationen/Bilder und Angebote zu (an) jede(r) Adresse in den USA. Schreibe uns noch heute, um dieses große Buch mit den niedrigsten Preisen für Alles und Jedes anzufordern. Wir können Dir viel Geld sparen, egal was Du kaufen möchtest.
.

Doch nichts ist sicher bzw. nicht doch vergänglich. So wie die sehr bekannte Ladenkatte Tandy Radio Shack einen komentenhaften Aufstieg in der amerikanischen und kanadischen Computerlandschaft geschafft hatte und heute in der Bedeutungslosigkeit versunken ist, hatte auch SEARS mit seiner eigenen Größe zu kämpfen.
.
Und ebenso wie bei uns in Deutschland versuchte man auch in den USA den jeweiligen "Trends" durch eigene Großmärkte entgenzusteuern. Wir erinnernuns an die Nekerman und Quelle Läden, die aber immer nur eine Auswahl aus dem Katalog vorzeigen konnten.

Alleine der deutsche Elektronik-Versender Conrad hat es in unserer Zeit (2014 bis 2016) geschaft, seine Produkte in wenigen sehr großen Läden fast lückenlos vorzuhalten. Das ist eine ganz besondere logistische Herausforderung, die damals - vor allem in den unendlich großen USA - und dan auch noch ohne Compuer - schier aussichtslos war.
.

Die grobe Entwicklung seit Gründung

gigantische SEARS Kaufhäuser

Gegründet wurde SEARS von Richard Warren Sears und Alvah Curtis Roebuck in 1886. Jahrelang wurde SEARS von Chicago aus dem SEARS Tower heraus geleitet.

SEARS fing als kleinens Versandhaus an und wuchs und wuchs gewaltig und zog nach Hoffmann Estates in Illenois um. Um 1925 wurden die ersten von später über 3500 kleinen bis riesigen Verkaufsläden eröffnet. (in 2014 nur noch etwa 750 Lokalitäten)
.

ein Riesenladen geschlossen
SEARS Katalog von 1961

Für uns unverständlich war, daß in 2005 die gerade im Konkurs befindliche sogenannte "big box Kette" Kmart den ganzen SEARS Laden kaufen konnte. Ofensichtlich hatte SEARS da auch bereits große Probleme und schloß einen Superstor nach dem anderen. Bis 1989 war SEARS der größte "Retailer" in den USA, bevor Walmart SEARS überholte.

In 1993 wurde der sehr bekannte dicke und gewichtige SEARS "merchandise- Katalog" zum letzen Male herausgegeben.

Der Markt wandelte sich - wie bei uns in Deutschland (West) durch die Expansion der Supermärkte Aldi, Lidl, PLus usw. Doch in den USA sind das andere Größenordnungen. Dort haben nur noch Großmärkte wie REAL oder GLOBUS eine reale Chance. SEARS baute USA weit (vermutlich zu viele) "Sears Grand stores" mit Flächen von bis zu 20.000 Quadratmetern. In 2004 gab SEARS dann bekannt, daß sie von Kmart "aquiriert" wurden.

Ein Vergleich mit der nicht mehr zu bezahlenden Expansion der vor 30 Jahren hier bei uns in Rhein Main sehr bekannten MASSA-Märkte bietet sich an. MASSA wurde von Kaufpark übernommen, bevor diese Firma dann von Wertkauf "übernommen" wurde und heute REAL heißt. So schnell geht das.
.

Was uns hier interessiert :
SEARS hatte eine Menge "Labels" hervorgebracht.

Für uns in der Hifi- und Magnetband-Geschichte wichtige Namen des US Marktes waren in den frühen Jahren die SEARS-Marken Kenmore, Craftsman, DieHard, Silvertone, Supertone, and Toughskins.

Insbesondere Geräte mit den Labels Silvertone und Supertone sind heute noch bekannt.

.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.